Alle, die zu unserer Familie gehören, haben das gleiche Recht dazuzugehören.
Sobald einem Mitglied der Familie diese Zugehörigkeit verweigert oder abgesprochen wird,
entsteht eine Unordnung mit weittragenden Folgen.

Beim Familien-Stellen zeigt sich, welche Personen zu unserer Familie gehören
und daher als Mitglieder anerkannt werden müssen.
Über die Blutsverwandten hinaus, gehören auch noch andere Personen dazu!
Um ein Beispiel zu nennen: die 1. große Liebe des Großvaters. Sie bekommt ein Kind!
Diese Frau durfte der Großvater nicht heiraten, da die Adelstitel nicht übereinstimmten.

Alle die wir ablehnen oder denen wir schuldig wurden, werden später von anderen
Familienmitgliedern vertreten. Zumindest im Gefühl, oft aber auch im Verhalten.
Um das Beispiel weiter zu führen: Die Enkeltochter vom Großvater und seiner 2. Frau,
wird ohne angemessenen Partner schwanger und mit dem Kind alleine gelassen.  

Wo es einen Ausschluss eines Mitglieds der Familie gab, entsteht eine Bewegung in der Familie,
um das ausgeschlossene oder vergessene Mitglied wieder zurückzuholen und ihm,
den ihm zukommenden Platz einzuräumen.

Was kommt bei der Aufstellung ans Tageslicht:
Dass es eine Frau mit einem unehelichen Kind vom Großvater gab!
Beide, die Mutter und das Kind sind Familienmitglieder!
Werden sie nun gesehen, anerkannt und ihr Schicksal geachtet,
muss kein Folgemitglied dieses Schicksal noch einmal (bzw. weiter) leben.   

Auszug aus: Ordnungen der Liebe
von Bert Hellinger

In den Familienaufstellungen wird nach fehlenden Familienmitgliedern gefahndet.
Nur wenn alle gesehen werden, kann Glück, Erfolg, Liebe und Zufriedenheit eintreffen!

Nun wer gehört dazu?

  • Alle Kinder, auch die abgetriebenen, abgegangenen, weggegebenen, vergessenen und zu früh gestorbenen. Es zählen alle Halbgeschwister und Vollgeschwister!
  • Die Eltern und ihre leiblichen Geschwister, einschließlich der abgetriebenen, abgegangenen, zu früh gestorbenen, weggegebenen und vergessenen!
  • Frühere Partner der Eltern. Es zeigt sich, dass sie von Kindern aus der nächsten Beziehung vertreten werden!
  • Die Großeltern und deren frühere Partner. Die Geschwister der Großeltern werden seltener vertreten!
  • Alle, durch deren frühen Tod oder Verlust, die Mitglieder der Familie einen Vorteil hatten.
  • Wenn Mitglieder der Familie am Tod von anderen Menschen schuldig wurden, gehören die Opfer auch dazu.
  • Wenn es in der Familie Opfer von Mördern außerhalb der Familie gab, gehören auch sie dazu.

In Wirklichkeit werden alle, die wir ablehnen oder an denen wir schuldig wurden, später von anderen Familienmitgliedern vertreten.
D
iese werden dann ebenfalls abgelehnt, ausgegrenzt oder übernehmen Symptome!

Ich leite auch Aufstellungen im Zusammenhang mit Themen an, z.B. 'die Mutter', 'der Erfolg', 'die Gesundheit', 'das Gewicht'
oder auch ganze Wochenenden für Kinder zu finden unter themenbezogene Arbeit.

Auch im Zusammenhang mit den Celestine Seminaren biete ich immer wieder Aufstellungen an. 

"Wer nach dem Haar sucht, dem entgeht die Suppe"